Tiere streicheln Menschen 24.08.2024 Freilichtbühne Weissensee - Tiere streicheln Menschen mit Martin 'Gotti' Gottschild und Sven van Thom

Tiere streicheln Menschen 24.08.2024 Freilichtbühne Weissensee

20,00  inkl. MwSt.

Vorrätig

Kategorien: ,

Beschreibung

Das Programm „KI – Künstlische Idioten“ in der Freilichtbühne Weissensee

Einlass: 17.45Uhr
Beginn: 19.37Uhr

Die Tiere sind zurück!
Martin „Gotti“ Gottschild und Sven van Thom kehren nach einjähriger Pause zurück auf die Bühne und bringen in Ihrer neuen Show „KI – Künstliche Idioten“, neben brandneuen Geschichten und markerschütternden Liedern, endlich den Film mit, auf den die Welt lange genug gewartet hat.
Ja, genau! Gotti und Sven haben einen Film gemacht! „TRAM – Wasch‘ Dir vorm Sterben nochmal die Hände!“ Könnte man Filme riechen, dieser 30minütige Straßenbahnwestern duftet zweifelsohne nach Mensch. Nach feuchtem Cis-Mensch.
Es wird fantastisch und angenehm doof!

Infos zum Abend
Wir bitten Euch Getränke, eure Haustiere und die obligatorische Handfeuerwaffe zu Hause zu lassen. Das Team der Freilichtbühne bietet ausreichend Flüssigkeiten an, so dass niemand verdursten muss. Natürlich darf sich jeder einen halben Liter Wasser mitbringen, alles andere muss vorn abgegeben und kann danach wieder mitgenommen werden. Wir können dafür aber keine Garantie übernehmen.

Kleiner Hinweis: Wer ein Sitzkissen mitbringt, wird am Anfang der Veranstaltung von den restlichen Zuschauern vermutlich als „schrullig“ verlacht, spätestens ab der Hälfte werden alle anderen jedoch heimlich total neidisch sein. Also, wir bringen unsere eigenen Sitzkissen mit. Wir sind ja nicht wahnsinnig!

Ansonsten: Die Platzwahl ist frei. Frühes Kommen sichert die schönsten Plätze. Um 17:45 Uhr geht die Tür auf, und pünktlich um 19:37 Uhr fangen wir an. Das mag ein bisschen früh anmuten, aber wegen der Nachbarn muss um Punkt 22 Uhr Stille einkehren, damit der Verein, der sich um den Erhalt der Freilichtbühne Weissensee kümmert, und dem wir hiermit unseren herzlichen Dank aussprechen, weiterhin seine gute Arbeit verrichten und Rüpeln wie uns einen schönen Abend bescheren kann.